Markenattribute auf neue Produkte übertragen

So wie Tempo der Inbegriff des Papiertaschentuchs ist, hat sich Edding als Bezeichnung für einen Filzschreiber etabliert. Mehr als 500.000 Stifte  des 55-jährigen Familienunternehmens gehen täglich über den Ladentisch bzw. durch den Web-Shop. Zuerst denkt man beim Namen Edding an den großen schwarzen Stift oder die Board-Marker, aber auch Spezialprodukte wie der Hautmarker für den OP-Bereich oder der Stift zum Beschriften von Röntgenbildern gehören seit Jahren zum Portfolio. Allen Stiften haften die gleichen Attribute an: deckstark und nur schwer wieder zu entfernen (wie uns zahlreiche Toilettenzellen, Stromkästen und öffentliche Verkehrsmittel leider auch täglich beweisen).

Edding überträgt die Attribute einer hervorragend etablierten Marke nun in neue Geschäftsfelder. Neben Druckerpatronen sind  jetzt auch Spraydosen im Sortiment. Mein erster Gedanke war, dass Fassadenschmierer zukünftig mit noch besserer Sprühfarbe für ihre Grafiti ausgestattet werden. Aber Edding zeigt uns mit vielen kreativen Ideen und Schritt-für-Schritt Anleitungen auf der Webseite, wie die Spraydose als Mittel zur kreativen Dekoration der Wohnung verwendet werden kann.

mood_anwendung_badezimmer_01

Quelle: www.edding.de

mood_anwendung_terrasse_02

Quelle: www.edding.de

mood_anwendung_glasvasen_step3

Quelle: www.edding.de

Mit viel Aufwand und Umsicht wurde hier eine starke Marke um ein neues Geschäftsfeld erweitert. Ob das mit dem nächsten neuen Produkt, dem Edding-Nagellack, auch funktioniert, werden wir gespannt beobachten.

Quelle: www.edding.de

Quelle: www.edding.de

Share Button